Gallisches Dorf

03.08. - 07.08.2020

Die Ferien neigen sich dem Ende zu, doch wer kann schon an Schule denken, wenn ganz Drensteinfurt mit Römern besetzt ist? Das Gleiche Denken sich wohl auch die kleinen Gruppen unbeugsamer Kinder, die erfolgreich Widerstand leisten. Doch leider können sie nicht zusammen gegen die vielen Römer kämpfen, denn gleichzeitig hat sich ein bösartiger Virus verbreitet und das Dorf wurde geteilt.

 

Die letzte Ferienwoche ist noch einmal vollgepackt mit vielen spannenden Workshops. Jeden Tag werden 12 verschiedene Workshops angeboten, die sich die ganze Woche über wiederholen, sodass auch aufgrund der geringeren Gruppenzahl die Wünsche der Kinder nicht zu kurz kommen. Die Gruppengröße pro Workshop liegt zwischen 5-10 Kindern. Jeder Workshop dauert circa 2 Stunden.

 

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online über das Ferienprogram der Stadt:

www.drensteinfurt.ferienprogramm-online.de

 

 

Wir freuen uns auf Euch!


Die Workshops

Schatzsuche: Asterix und der Schatz des Caesars

Bei Caesar wurde eingebrochen und ihm wurden all seine Kunstwerke geklaut. Da es seine Römer nicht schaffen ihm sein Eigentum zurückzubringen, bleibt ihm nichts anderes übrig als Asterix und seine Freunde um Hilfe zu bitten.

Begleite Asterix bei seinem Abenteuer und hilf ihm den Schatz des Caesars zurückzubringen. Eine Schatzsuche für Kinder von 6- 11 Jahren

 

Die Zauberschule des Miraculix

Eine echte Zauberschule, in der Zaubertricks gebaut und gelernt werden. Wie es für eine Zauberschule üblich ist, verspricht jeder Teilnehmer niemandem die gelernten Tricks zu verraten. Alles, was ihr baut und lernt, gehört am Ende euch. So könnt ihr die  Tricks dann auch Zuhause vorführen.

 

Die Waffenschule der Gallier

Besser könnt ihr euch nicht auf die Gallische Olympiade vorbereiten, denn hier lernt ihr Bogenschießen, Speerwerfen, den Umgang mit dem Katapult und Schwertkampf. All diese Disziplinen und viele mehr werden euch bei der Gallischen Olympiade wieder begegnen.

 

Die Waffenschmiede des Automatix

Echte Gallier und Gallierinnen brauchen ein Schild und ein Schwert und beides bauen wir hier mit euch. Eines ist gewiss: Irgendwann wird Caesar mit seinen Truppen wieder angreifen und dann könnt ihr sie mit Schild und Schwert, an der Seite von Asterix und Obelix, herzlich empfangen.

 

Der Schönheitssalon der Fabala

Schon die alten Gallier wussten, was gut für sie ist und wie sie eine schön weiche und glatte Haut bekommen konnten. Wer die richtigen Kräuter kennt, kann damit wohltuende Cremes, Seifen und vieles mehr herstellen. Natürlich könnt ihr euch auch mit der selbst erstellten Spezialschminke in einen feinen Gallier verwandeln.

 

Obelix und seine Riesen-Kugelbahn

Alle Wege führen nach Rom und am besten in Caesars Speisekammer. Nachdem Obelix gehört hat, was für Köstlichkeiten sich dort verbergen, möchte er unbedingt dorthin. Die Speisekammer ist jedoch gut gesichert, aber mit Hilfe einer Hinkelstein-Kugelbahn möchte er die schweren Türen aufbrechen.

Baut mit Obelix eine Riesen-Kugelbahn und helft ihm seinen Traum zu erfüllen die Speisekammer zu öffnen.

 

Die Gallische Olympiade (Nur Freitags (2x): Vormittags oder Nachmittags)

Dieses Event solltet ihr keinesfalls verpassen, denn hier könnt ihr euch in den unterschiedlichsten Gallischen Disziplinen messen. Es geht um Geschicklichkeit, Kreativität, Stärke, Köpfchen und natürlich auch Glück und Spaß. Ganz nach dem Motto „Dabei sein ist alles“ könnt ihr euch an unterschiedlichen Spielen ausprobieren.

 

Ein Haus für die Freunde des Idefix

Kaum zu glauben, aber wahr, Idefix, der kleine Hund von Obelix, liebt es Bienen bei ihrer Arbeit zuzusehen. Irgendwann fällt ihm auf, dass viele Bienen auf der Suche nach einem neuen Zuhause sind Er möchte ihnen gerne helfen und zusammen mit euch Wildbienenhäuser für sie bauen. Eure Wildbienenhäuser könnt ihr dann bei euch Zuhause aufstellen und auf die ersten Bewohner warten.

 

Die Druidenküche

Hier wird auf dem Feuer gekocht und nur, wenn ihr es schafft ein Feuer zu entzünden, gibt es später auch was Leckeres. Alles wird selbstgemacht,das Korn zu Mehl gemahlen, der Teig mit der Hand geknetet, die Kräuter gemörsert  und der Saft gepresst. Für alle, die gerne auf dem Feuer kochen, und für alle, die gerne essen. 

 

Die Instrumentenwerkstatt des Troubadix

Niemand macht so schräge Musik wie Troubadix oder vielleicht doch? Hier sind ErfinderInnen gefragt, wer baut das verrückteste und schrägste Instrument zusammen mit Troubadix? Natürlich werden die Instrumente später präsentiert und dann dürft ihr sie mit nach Hause nehmen, um dort eure Lieben an den Klängen zu erfreuen.

Presse

WN, 22.06.2020

WA, 23.06.2020